Parkettrenovierung – „Teil 1: Was muss im Vorfeld beachtet werden?“

 Serie in 6 Teilen „Parkettrenovierung – Schritt für Schritt“

 

Was ist Ihnen ihr Parkettboden wert?

Eines sollte jedem, der selbständig seinen Parkett schleifen möchte, klar sein. Parkettboden schleifen ist kein Kinderspiel sondern handwerklich sehr anspruchsvoll. Gerade alte Dielen erfordern ein Höchstmaß an Erfahrung und handwerklichem Geschick. Jahrelange Erfahrung kann nicht durch Information ersetzt werden und daher sollte die Entscheidung gründlich überlegt sein, ob man der Aufgabe gewachsen ist oder nicht doch lieber den Fachmann beauftragt. Ein Angebot kostet nichts – Ein kaputter Dielenboden dafür umso mehr! Sind Sie jedoch handwerklich geschickt und trauen sich die Arbeiten zu, dann:

„Ran ans Werk!“

Diese Vorbereitungen sollten Sie vor der Parkettrenovierung treffen

  • Welche Art des Parketts (Diele, Mosaik) möchte ich renovieren?
  • Wie viel Zeit muss ich für die Vorarbeit einplanen?
  • Besorgung der notwendigen Arbeitsmittel:
    • Maschinen: Schleifmaschine, Randschleifer (gibt es in Baumärkten zum Ausleihen)
    • Werkzeuge: Spachtel, Stemmeisen, Versenker, Hammer, Beisszange, Zieglinge
    • Arbeitsschutz: Ohrenschutz, Staubmaske, Arbeitshandschuhe, festes Schuhwerk (wichtig beim Umgang mit der Schleifmaschine)
    • Schleifmittel: entsprechende Schleifbänder (unterschiedlich starke Körnung für die einzelnen Schleifgänge)
    • Produkte für die gewünschte Oberflächenbehandlung: Öl, Wachs, Lack
    • Raum vorbereiten
      • Die zu renovierenden Räumlichkeiten komplett leer räumen
      • Boden gründlich fegen und absaugen.
      • Sockelleisten entfernen um einen sauberen Eck- und Randschliff zu garantieren
      • Eventuell hervorstehende Nagelköpfe versenken
      • Eventuell die Heizung, Fenster, etc. abdecken bzw. abkleben

Haben Sie alles soweit vorbereitet? Dann ist nur noch zu klären, wie das Schleifen Ihres Parkettbodens zu bewerkstelligen ist!

Dass erfahren Sie in:   Teil 2: Parkett schleifen – Geht das so einfach?

16 Gedanken zu „Parkettrenovierung – „Teil 1: Was muss im Vorfeld beachtet werden?“

  1. Deine Tipps bezüglich der Vorbereitungen, die man treffen sollte, wenn man selbst eine Parkettboden schleifen möchte sind sehr hilfreich. Die sollte man auch unbedingt beachten! Ich hab mich in der Vergangenheit schon mal daran versucht, einen Parkettboden zu schleifen. Das ist wirklich kein Kinderspiel und jahrelange Erfahrung und die dazugehörige Ausbildung vom Fachmann kann man zum Glück auch nicht einfach ersetzten.

  2. Pingback: Parkettrenovierung – Schritt für Schritt | Bau- und Möbelschreinerei Gerhard Pfanzelt

  3. Pingback: Parkettrenovierung: "Teil 2 - Geht das so einfach?"Bau- und Möbelschreinerei Pfanzelt

  4. Ich finde es gut, dass du die Serienübersicht immer an den Anfang stellst.
    Bei „Dass erfahren Sie in..“ hat sich ein s zu viel eingeschlichen.

  5. Pingback: Parkettrenovierung - Teil 3: Schleifen - Schritt für SchrittBau- und Möbelschreinerei Pfanzelt

  6. Pingback: Teil 4: Reparieren von Kratzern und LöchernBau- und Möbelschreinerei Pfanzelt

  7. Pingback: Parkettrenovierung - Teil 5: Parkettboden versiegelnBau- und Möbelschreinerei Pfanzelt

  8. Pingback: Parkettrenovierung - Teil 6: Die größten Feinde des ParkettsBau- und Möbelschreinerei Pfanzelt

  9. Pingback: Parkettrenovierung – Teil 6: Die größten Feinde des Parketts | Bau- und Möbelschreinerei Pfanzelt

  10. Pingback: Parkettrenovierung – Teil 5: Parkettboden versiegeln | Bau- und Möbelschreinerei Pfanzelt

  11. Pingback: Parkettrenovierung – Teil 4: Reparieren von Kratzer und Löchern | Bau- und Möbelschreinerei Pfanzelt

  12. Pingback: Parkettrenovierung – Teil 3: Schleifen – Schritt für Schritt | Bau- und Möbelschreinerei Pfanzelt

  13. Pingback: Parkettrenovierung – „Teil 2: Parkett schleifen – Geht das so einfach?“ | Bau- und Möbelschreinerei Pfanzelt

  14. Pingback: Parkettrenovierung – Schritt für Schritt | Bau- und Möbelschreinerei Pfanzelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.